Virenalarm!

Jetzt ist es amtlich. Ivy hat eine nette kleine Virusinfektion, und Herr BlueMoon2056 gleich mit 🙂 Hoffentlich bekomm ich das nicht auch noch, das fehlte mir noch. Für alle anderen, die auch noch erkältet sich und vor sich hinhusten, hier mein Lieblingshustensaftrezept:

Zutaten:

  • 400 g Honig
  • 500 ml Wasser
  • eine handvoll Thymianblätter
  • eine handvoll Salbeiblätter
  • Zubereitung:
    1. Zucker und Honig mit dem Wasser erhitzen, bis sich alles vollständig aufgelöst hat.
    2. Die Kräuter waschen und zerkleinern. Dazugeben und alles zusammen 10 min. köcheln lassen.
    3. Nach dem Auskühlen abseihen und in dunkle Flaschen füllen.
    Hält in dunklen Flaschen kühl gelagert bis zu einem Jahr. 3x täglich einen Teelöffel.
    Und es schmeckt so lecker! 🙂

    Noch ein paar Tipps:

  • Salbeitee- gibts in der Apotheke. Gurgeln und trinken hilft bei Halsweh. Hier noch ein schönes Rezept für Salbeibonbons. Habe ich allerdings noch nicht getestet.
  • Hühnersuppe!!! Ich wußte es ja schon immer, jetzt weiß es auch der Focus:

    US-Forscher fanden heraus, dass Inhaltsstoffe der Hühnersuppe antibakteriell wirken und Infekte der oberen Atemwege hemmen. Die heiße Suppe erhöht außerdem die Körpertemperatur und lindert Gliederschmerzen.

    Nur die selbst gekochte Hühnersuppe hilft wirklich, Fertigprodukte haben nach Erkenntnis der amerikanischen Forscher einen viel schwächeren Effekt.

    Das Rezept: ein Suppenhuhn mit Suppengemüse (Lauch, Sellerie, Karotten, Petersilie), Lorbeerblättern und Wacholderbeeren in Gemüsebrühe erhitzen und eineinhalb Stunden köcheln lassen. Suppennudeln abkochen, mit klein geschnittenem Hühnerfleisch in der Brühe servieren. Mindestens zwei Teller am Tag essen.

    Quelle: www.focus.de

  • Holunder! Aus meiner Kindheit liegt mir noch sowas an. Laut Kraeuterverzeichnis.de hilft ein Honig- Holunder Sirup gegen Halsschmerzen, im Verhältnis 2:3 Holundersaft mit Honig

    Angeblich macht lachen ja gesund, also gibts hier noch die skurrilsten und lustigsten Tipps aus dem WWW, die ich so gefunden habe 😉

    Untersuchungen haben ergeben, daß Menschen die viel pfeifen seltener Halsschmerzen haben als andere. Also: Immer wieder pfeifen.

    Binden Sie sich einen getragenen Socken über Nacht um den Hals.

    Sie sind erkältet und schwitzen stark. Binden Sie ich ein schweißgetränktes Unterhemd um den hals und decken Sie es mit einem Handtuch ab. Über Nacht einwirken lassen.

    Alle drei Tipps von gesunde-hausmittel.de

    Wer das ausprobiert, möge mir bitte bescheid sagen, ob`s geholfen hat. Dann gibts auch ein Geschenk für großen Mut von mir! 🙂

    Advertisements

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: